"Mikrobielle Carbonisierung und Humusaufbau". Der Natur auf’s Handwerk geschaut. & "Humusaufbau in einem landwirtschaftlichen Betrieb". & „Microorganismen zur Wurzelbehandlung und Bodenverbesserung“

Fr., 22/02/2013 - 09:00 - 17:00

 "Mikrobielle Carbonisierung und Humusaufbau". Der Natur auf’s Handwerk geschaut.

 

"Humusaufbau in einem landwirtschaftlichen Betrieb".

 

„Microorganismen zur Wurzelbehandlung und Bodenverbesserung“

 

 

Datum: 22.02.2013     Zeit: 09:00 bis 17:00  Neu ***** 34439 Eissens-Wildbadessen Zum Südholz 11, Hof Engemann " *****Mobil 0160- 9783 1705 " alt: Hüssenberghalle, Agissenstraße 31, 34439 Willebadessen-Eissens

 

Zusammenfassung:

Die im Alltag unsichtbaren, aber doch alles bestimmenden Mikroben, die mit höchster Effizienz arbeiten und vielmehr zu dem Erfolg oder Misserfolg unserer Arbeit beitragen können, als wir es wahrhaben wollen, sind Thema des Seminars. So kann der Prozess der natürlichen Kohleentstehung (Inkohlung) auch heute noch ablaufen. Herr Witte ist der Meinung, dass die berühmte Terra Preta und auch die fruchtbaren Schwarzerdeböden Europas durch mikrobielle Carbonisierung entstanden sind. Selbst große Braunkohlevorkommen könnten so entstanden sein. Durch sein besonderes Kompostierungsverfahren lässt sich eine mikrobielle Carbonisierung von organischen Stoffen in kurzer Zeit und mit äußerst günstigen Maßnahmen durchführen. Herr Witte kann auf jahrelange Versuchserfahrung zurückgreifen. Er hat Böden( 4 x 10 ha), die ihm eine Agrargenossenschaft zur Verfügung gestellt hat, innerhalb von 2-3 Jahren so aufgebaut, dass dort heute 95 dt/ha Weizen  mit etwa  800 Ähren pro m² gedroschen werden. Diese Erträge erreichte er nur durch Einsatz des nach seiner Methode hergestellten CarbonKomposts, ohne zusätzliche mineralische Düngung, ohne Fungizideinsatz, ohne Einsatz von Wuchsstoffen. Auf diesen Flächen wurde nur eine Herbizidspritzung durchgeführt. Außerdem hat Herr Witte ein Verfahren entwickelt, um Gärreste aus Biogasanlagen so aufzubereiten, dass sich die Gärreste in einen Carbondünger umwandeln und dieser Dünger auch für Höchsterträge bei gleichzeitiger Verbesserung der Böden sorgt.

Nach einem Gespräch mit Herrn Witte sagt Henning Knutzen „ Wenn das stimmt, werde ich meine gesamten Erfahrungen der vergangenen 20 Jahre in der Kompostierung wohl überdenken müssen. So ein Verfahren könnte die gesamte Landwirtschaft revolutionieren. Wenn der biologische Landbau in Zukunft Bestand haben und konkurrenzfähig bleiben will, müssen die Erträge nachhaltig steigen. Aber auch der konventionelle Landbau könnte durch solche Maßnahmen Vorteile ziehen und kostengünstiger und nachhaltiger produzieren. Vielleicht gibt es „mehrere Wege, die nach Rom führen“. Wir brauchen solche neuen Wege in der Landwirtschaft und das Verfahren von Herrn Witte ist vielleicht ein gangbarer Weg.

Eine ganzheitliche Betrachtung.

 

Mit den zusätzlichen Beiträgen:

 

„Microorganismen zur Wurzelbehandlung und Bodenverbesserung“

Die ertragsteigernde Wirkung der natürlichen Helfer für die Pflanzenwurzel, Bakterien, Mykorrhiza und Trichoderma.

Referent Herr Markus Becker, Bactiva GmbH

Freuen Sie sich schon jetzt auf einen informativen und nachhaltigen Seminartag.

 

Humusaufbau in einem landwirtschaftlichen Betrieb

Henning Knutzen berichtet über praktische Erfahrungen zum Humusaufbau in seinem 110 ha großen Biobetrieb. Kompostierung von Mist, Herstellung von Komposttee, Anreicherung durch Steinmehl und Pflanzenkohle, terra preta für die Praxis.

 

Eine Praktische Umsetzung der Methode ist auch eng mit dem Aufbau eines Biomeilers verknüpft daher ist das Seminar von Herrn Witte mit dem Workshop des Biomeilers kombiniert. Im unmittelbaren Anschluß ab 18:00 bis 21:00 Uhr beginnt der Workshop zum Biomeiler mit einem Seminarteil.

 

Der Aufbau des Biomeilers/Kompostmiete findet am Folgetag, den 23.02.2013 statt.

 

Referenten des Ganztagesseminares:

 

Agrochemieingenieur Walter Witte

Dipl. Biologe Markus Becker

Dipl.Ing.agr. Henning Knutzen

 

Agenda:

 

09:00 bis 10:00 Henning Knutzen, Humusaufbau in einem landwirtschaftlichen Betrieb

Henning Knutzen berichtet über praktische Erfahrungen zum Humusaufbau in seinem 110 ha großen Biobetrieb. Kompostierung von Mist, Herstellung von Komposttee, Anreicherung durch Steinmehl und Pflanzenkohle, terra preta für die Praxis, Einsatz von technischer Homöopathie, Schutz vor der Ausbreitung von Botulismus, Pyrolyse zur Kohle- und Energiegewinnung, CO2 Zertifikathandel für Landwirte durch Humusaufbau sind Themen, die in seinem Vortrag behandelt werden. Anschaulich zeigt er, wie alle diese Faktoren sich in der landwirtschaftlichen Praxis einsetzen lassen, um letztendlich hochfruchtbare, humusreiche, krümelstabile, mikrobiell aktive, nicht mehr verschlämmende Böden aufzubauen.

 

 

10:00 bis 11:00 Walter Witte, Wissenschaftliche Grundlagen für die "Mikrobielle Carbonisierung" 

 

11:00 bis 12:00 Walter Witte, Vertiefung der Grundlagen und „Übersetzung“ in dem täglichen Umgang mit den Grundstoffen

- Was genau ist Humus

- Unterschied Kompost und Humus

- Wie kann man feststellen was man vor sich hat

- Was kann Humus leisten

- Humusmengen und Anwendung zum Bodenaufbau

- Dauer des Humusaufbaus im Boden

- Kann sich Humus im Boden regenerieren?

 

- Im Kreislauf  Boden - Pflanzen - Tier / Mensch  - Boden

- kann das Wissen um die MC wesentlich zur Effizienzsteigerung der Landwirtschaft beitragen. 

- Nährstoff-Vorrat oder Nährstoff-Verfügbarkeit im Ackerboden sind nicht das gleiche.       

- Was passiert bei der Bodenbearbeitung biologisch und chemisch im Boden?

Organische Reststoffe im Landwirtschaftsbetrieb; Wie können sie besser genutzt werden?

Wodurch werden die Qualität der Gülle, Biogasgülle, des Stalldungs und Strohkompostes bestimmt.

 

12:00 bis 13:00 Mittagspause

 

13:00 bis 15:00 Walter Witte, praktische Hinweise zur Umsetzung der Erkenntnisse im täglichen Betrieb. Was bedeuten  die Erkenntnisse der  "MC"  nun für die praktische Landwirtschaft? (Diskussion und Vertiefung der Erkenntnisse mit Herrn Witte, Herrn Knutzen, Herrn Cuhls)

Erfahrungsbericht der Teilnehmer die am Seminar im November 2012 teilgenommen haben und bereits Kompostmieten nach „Witte“ aufgebaut haben

- Aufbau Biomeiler / Kompostmiete

- Welche technischen Hilfsmittel benötigt man

- Welche Grundstoffe zum Humusaufbau werden eingesetzt

- Was gilt es zu beachten

- Gülle Behandlung

- Substratbehandlung Biogasanlagen

 

15:00 bis 16:00 Markus Becker, „Microorganismen zur Wurzelbehandlung und Bodenverbesserung“

Die ertragsteigernde Wirkung der natürlichen Helfer für die Pflanzenwurzel, Bakterien, Mykorrhiza und Trichoderma.

Referent Herr Markus Becker, Bactiva GmbH

 

16:00 bis 17:00 Diskussion, Gespräch und Ausklang des Seminartages, Zeit für Gespräche mit dem Referenten und Seminarteilnehmern

 

An wen wendet sich das Seminar?

Das Seminar richtet sich an Landwirte, Gärtner, Kompostanlagenbetreiber, Biogasbetreiber und allgemein Interessierte.

Im Anschluß findet als eigenständige und zusätzliche Veranstaltung der theoretische Teil zum Aufbau der Biomeiler statt. Der Wokshop zum Aufbau der Biomeiler am darauffolgendem Tag von 09:00 bis 17:00 Uhr.

 

Kosten: € 120 Seminargebühren Tageskasse, € 95 Frühbucher mit Überweisung bis zum 15.02.2013

 

Bitte beachten Sie das wir für die Veranstaltung nur eine Anzahl von 50 Plätzen haben.

Buchung und Kontoverbindung:

info@native-power.de und office@hamhamgmbh, HamHam GmbH,

VR Bank Flensburg-Schleswig BLZ: 21661719 Ktnr.: 6025196

Buchungstext: Veranstaltungsname, Datum und Name des Teilnehmers

Bitte lassen Sie uns wissen auf wen die Rechnung ausgestellt werden soll.

Bei Zahlung am Veranstaltungstag erhalten Sie eine Quittung.

 
Neu Veranstaltungsort: ***** 34439 Eissens-Wildbadessen Zum Südholz 11, Hof Engemann " *****Mobil 0160- 9783 1705 " 



Nähere Auskünfte und auch Anmeldungen:

 

Klaus Engemann

Zum Südholz 11

34439 Willebadessen

 

Tel: 05644 – 98111 0

Fax: 05644 – 98111 69

Mail: k.engemann@engemann-bio.de

Web: http://www.engemann-bio.de

 

 

 

Übernachtung:

Gasthof Dohmann – Möglichkeit abends in der Gaststube zusammen zu sitzen

Adresse: Mühlenstraße 12, 34434 Borgentreich

Telefon:05643 8175

EZ ab 30 € inkl Frühstück

 

Famos Schlafen in Warburg – Frühstückspension-

Kriminixstraße 24 34414 Warburg
05641 7453000

www.famosschlafen.de/

Ez ab 32 € inkl Frühstück

 

Hotel Der Jägerhof Willebadessen

Am Jägerpfad 2 34439 Willebadessen
05646 801 ext. 0

EZ ab 60 € ,

 

Standort

zum Südholz 11 Hof Engemann
Eissen 34439
Deutschland
51° 34' 13.944" N, 9° 9' 52.164" E
Share this
Noch keine Bewertungen vorhanden

Standort

Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.

Native Power Termine

«  
  »
M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
Zum Kalender hinzufügen
«  
  »
M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
Zum Kalender hinzufügen
M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 
Zum Kalender hinzufügen